Die Challenge – Tag 22 und Bananenbrot (vegan)

Nur noch 8 Tage Vegan for fit-Challenge? Ja, tatsächlich. Und ich habe nach wie vor keine Kartoffeln und ähnliches angerührt. Eigentlich könnte ich stolz sein auf mich. Allerdings lief es mit der Gewichtsabnahme ein wenig schleppend. Insgesamt habe ich bis jetzt 2,5 kg abgenommen. Nicht so viel wie erhofft, aber immerhin.

Was ich an dieser Stelle anmerken möchte ist, dass ich mich an so einiges schon sehr gut gewöhnt habe, z.B. das genau Vorplanen der nächsten Tage. Soll heißen, ich bin denke ich ganz gut organisiert 😀 Muss man ja schließlich auch, wenn man in einem Industriegebiet arbeitet, wo man nicht eben einen Challenge-tauglichen Snack für zwischendurch kaufen kann. Ich koche einiges aus dem Buch, improvisiere aber auch immer wieder. So z.B. beim untenstehenden Rezept. Ansonsten würde mir einiges, denke ich, ziemlich schnell ziemlich zum Hals raushängen, da sich meiner Meinung nach viele Rezepte sehr ähnlich sind (aber trotzdem lecker 😀 ).

Ansonsten geht es mir sehr gut, freue mich allerdings schon, auf ein paar kleine Sünden nach den 30 Tagen. So muss wohl gleich mal eine Tüte Chips her. Diese Sucht dürfte noch nicht überstanden sein.

In der Zwischenzeit habe ich zweimal ein leckeres Bananenbrot gebacken, ab und an ist ja Schlemmen, im Rahmen der Regeln, erlaubt.

Ein veganes Bananenbrot, das sehr saftig ist (und ich meine seeehr saftig). Wer das nicht mag, der lässt von dem Rezept lieber die Finger 🙂

Und für alle Vegan for Fit Challenger – das Bananenbrot ist auch Challenge-tauglich (als Belohnung).

Bananenbrot vegan

Bananenbrot vegan

Zutaten für eine Kastenform:

  • 2 reife Bananen
  • 190 g Dinkelvollkornmehl
  • 2,5 g Backpulver
  • 50 g geriebene Haselnüsse
  • ½ TL Natron
  • 50 ml Rapsöl
  • Mark einer Vanilleschote (oder gemahlene Vanille, oder Vanillearoma)
  • 100 g Reissirup (alternativ auch Agavendicksaft)
  • 200 ml Sojamilch (wer mag, die mit Bananengeschmack 😉 )
  • Salz (eine kleine Prise)

Die Bananen schälen und mit einer Gabel schön zermatschen. Dabei kann man ruhig auch etwas gröbere Stücke lassen. Wer’s lieber ohne Stückchen will, der matscht einfach mehr 😉

Nun die Bananen mit allen anderen Zutaten zu einem Teig verrühren und in eine gefettete Kastenform geben.

Ab damit in den auf 175° C vorgeheizten Ofen und für ca. 40 min. backen. Am besten ist es, wenn ihr gegen Ende der Backzeit ein Auge drauf werft und die Stäbchenprobe macht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s